Nachrichten 2016:

Auf Initiative unserer lieben Familie Krogger konnten wir am 27. Januar unser neues Probelokal in der Freudenauer Hafenstraße 18 beziehen und mit einer zünftigen Jause einweihen. Herzlichen Dank für die Organisation und den vielen hilfreichen Händen, die uns dort ein erstes, gemütliches Beisammensein ermöglicht haben!

Am 6. März fand der 6. Internationale Alpin-Biathlon für Jägerinnen in Kitzbühel statt, an dem 89 Waidkameradinnen aus Deutsch-land, der Schweiz und Österreich teil-nahmen. Auch vier unserer Damen waren am Start des Riesentorlaufs auf dem Zielhang der Streif und stellten ihr Können beim Schifahren und im Umgang mit dem Laser-Gewehr unter Beweis. Wir sorgten gemeinsam mit dem "Stubaier Jagdhorn-klang" für die musikalische Umrahmung dieser interessanten Veranstaltung und verbrachten ein recht feuchtfröhliches, aber auch sportliches Wochenende in der schönen Gamsstadt Kitzbühel.

Die Generalversammlung am 9. März verlief in harmonischer Atmosphäre, Obmann und Hornmeister dankten allen Mitgliedern für die im abgelaufenen Vereinsjahr erbrachten Leistungen und brachten ihre Hoffnung zum Aus-druck, dass wir gemeinsam auch das heurige, arbeitsintensive Jubiläumsjahr gut und in würdiger Form hinter uns bringen werden. Unsere Marketenderin Mag. Katharina Patterer wurde herzlich als ordentliches Mitglied in unseren Verein aufgenommen.

Am 2. und 3. April absolvierten wir in unseren Clubräumlichkeiten ein im Hinblick auf den heurigen Jagdhornbläser-Wettbewerb in Tirol interessantes und lehrreiches Fortbildungsseminar, zu dem wir einen sehr prominenten Instruktor gewinnen konnten.

In der Feuerhalle Simmering verabschiedeten wir mit den entsprechenden Signalen am 6. April Herrn Franz Antonicek, der sich vor Jahrzehnten als Naturfotograf um den Schutz der Lobau besonders verdient gemacht hatte. 

Am 7. April begleiteten wir mit unseren Jagdhörnern WK Bmstr. Ing. Rudolf Potz auf seinem letzten Weg zu seiner Ruhestätte auf dem Friedhof Wien-Simmering. Waidmannsruh den beiden Verstorbenen!

Unserem Obmannstellvertreter Hubert Krogger wurde kürzlich das Ehren-zeichen in Bronze des Steirischen Jagdschutzverbandes verliehen, Horn-meister Wilfried Schlögl darf sich über den Ehrenbruch in Bronze des Niederösterreichischen Landesjagdverbandes freuen. Wir gratulieren mit einem kräftigen Waidmannsheil!

 

Am 23. April trafen wir uns zu einem gemütlichen Beisammensein im "Offenen Weinstadl" der Familie J&A Schuckert, Bio-Weinbau in Loidesthal, und ließen uns die Schmankerl aus der Küche und die hervorragenden Weine aus 2015 munden. Den zahlreichen Gästen brachten wir zwischendurch einige Signale und Ständchen dar.   

 

 

 

 

 

Seit Kurzem haben wir einen Eisstock-Meister-schützen in unseren Reihen: Hubert Krogger hat mit seinem Partner Ing. Heinz Hummel den Titel Wiener Landesmeister im Duo-Bewerb der Stock-schützen errungen. Wir gratulieren dazu recht herzlich!

 

 

 

 

Am 5. Mai haben wir auf Einladung unseres Mitgliedes Christian Schuckert in seinem Heimatort Loidesthal die ihm zu seinem 40er überreichte Ehrenscheibe erfolgreich beschossen und anschließend saftiges Gegrilltes und Gebratenes und köstliche Süßspeisen genossen. Auch an den edlen Schnapserln und herrlichen Weinen durften wir uns erfreuen und verbrachten den Abend in fröhlicher und gemütlicher Atmosphäre.


U
nser lieber und verehrter Obmann Helmut Wasser feierte am 22. Mai mit seiner Familie, seinen zahlreichen Freunden und uns seinen 60. Geburtstag in der mitten in den Weinbergen eingebetteten Buschenschank Holzer in Leobendorf. Neben den vielen launigen Einlagen brachten auch wir einige Signale und Märsche zum Vortrag. Obmannstellvertreter Hubert Krogger über-reichte dem Jubilar eine Ehrenscheibe mit seinem Lieblingswild und unserem Vereinsemblem. Wir wün-schen unserem Obmann auch an dieser Stelle alles Gute und ein kräftiges Waidmannsheil und danken für die großzügige Bewirtung mit Spanferkel, ausgesuchtem Gebackenem und anderen Schmankerln sowie den hervorragenden Weinen aus den Tiefen des gepflegten Kellers! 

 

Am 4. Juni nahmen wir am Inter-nationalen Jagdhornbläser-Wettbewerb in Fügen im Zillertal teil und erreichten das Leistungsabzeichen in Silber. Den freien Tag nutzten wir für einen Besuch der auf 1.340 m Seehöhe gelegenen Schellenbergalm und der dortigen Jausenstation in Fügenberg, wo wir viele gemütliche, lustige und aufgrund der unwirtlichen Witterungsverhältnisse natürlich auch feuchtfröhliche Stunden verbrachten. Einige unentwegte und wetterfeste Mitglieder nahmen mit etlichen "Jägermeister"-Fläschchen bewaffnet den Abstieg zu Fuß in Angriff und landeten wohlbehalten in unserem Quartier in Uderns, wo eine holländische Reisegruppe den Sieg ihrer Nationalmannschaft über unsere EM-Helden feiern durften.

 

Im altehrwürdigen Rittersaal des Stiftes Ossiach gingen am 11. Juni unsere Mitglieder Wolfgang und Mag. Katharina Engl in einer familiären Zeremonie den Bund der Ehe ein. Nach den beiden kräftigen Jaworten überbrachte der Magyar Vizsla Drahthaar "Doctor" in einem Körbchen dem Brautpaar die Eheringe. Nach der Trauung, bei der anschließenden Agape sowie bei der Hochzeitstafel in der Stiftsschmiede brachten wir der Hochzeitsgesellschaft einige Fanfaren und Spielstücke dar. Wir wünschen unserem frischge-backenen Ehepaar auch an dieser Stelle alles Gute und ein kräftiges Waidmannsheil auf ihrem gemeinsamen Lebensweg!  

 

Am 9. Juli fand bei idealem Wetter erstmalig unsere Vereinsmeister-schaft im jagdlichen Kugel- und Schrotschießen in der Schießstätte Prottes statt. Strahlender Vereins-meister wurde unser Jungstar Matthias Hofer, die Plätze 2 und 3 belegten Christian Schuckert und Wolfgang Engl. Die Damenwertung konnte Karin Hofer vor Katharina Engl und Renate Krogger für sich entscheiden, in der Gästeklasse trug WK Ronald Zobel den Sieg davon. Obmann Helmut Wasser überreichte den Gewinnern Pokale und Medaillen und dankte Herrn OSM Helmut Rosskopf sen. und dessen Team für die perfekte Organisation und Standbetreuung. Den lauen Abend ließen wir im Heurigenrestaurant Storch in Gänserndorf gemütlich ausklingen.

 

13 Mitglieder unserer Gruppe haben von Freitag, dem 15. bis Sonntag, dem 17. Juli zwei wun-derschöne Wandertage auf der Teichalm in der ÖAV-Hütte "Gaston Lippitz" verbracht. Nach dem Eintreffen am Freitag wurde am Samstag bei herrlichem Wander-wetter die Bärenschützklamm über die Jausenstation "Zum guten Hirten" bis zum "Schüsserlbrunn" durchwandert. Abendliche Hütten-zauber, natürlich mit Musik und Gesang, rundeten dieses Wanderwochenende ab. Alle Teilnehmer/innen haben sich sehr wohl gefühlt!

Am 26. August begleiteten wir WK Ing. Karl R. Grohs gemeinsam mit den Trauergästen auf dem Stammersdorfer Zentralfriedhof mit den entsprechen-den Signalen auf seinem letzten Weg. Waidmannsruh!

Beim Jägerheurigen in Loidesthal am 3. September wurden von der örtlichen Jagdgesellschaft herrliche Wildschmankerl und köstliche Tropfen aus dem Keller gereicht, was naturgemäß bei den zahlreichen Gästen großen Zuspruch fand. Mit unseren Jagdhornklängen konnten wir bei herrlichem Spätsommer-wetter zum Gelingen des gemütlichen Abends beitragen.

Den Bericht von unserer Jubiläums-Festveranstaltung finden Sie hier. 

Am 17. September durften wieder einige von uns mit der Flinte und dem Jagdhorn an der Entenjagd in Strallegg teilnehmen und die bunte Strecke verblasen. Unser Jungjäger Matthias Hofer wurde feierlich zum Entenjäger geschlagen. Anschließend stand die Teilnahme beim 1. Jagdhornbläser-Wurf-taubenschießen und einem gemeinsamen Konzert in Fischbach auf dem Programm. In der Damenklasse belegten Renate Krogger, Maria Breitschopf und Karin Hofer die Plätze 1 bis 3, in der Herrenklasse erreichte Hubert Krogger den guten 4. Platz. Das gemeinsame Konzert und die Einzelvorträge fanden leider bei strömendem Regen statt, dieser konnte allerdings die gute Stimmung in keiner Weise trüben.

Bei kühlen, aber trockenen Bedingungen umrahmten wir die 16. Jägerfeld-messe beim altehrwürdigen Hirschenbild in Klausen-Leopoldsdorf mit der "Thomasberger Hubertusmesse" von Prof. Mag. Anton O. Sollfelner. Der Dankgottesdienst wurde wie immer von Dechant Mag. Josef Kantusch zelebriert. Bei der nachfolgenden Agape durften wir uns bei Ragout und Gulasch vom Reh und frischem Sturm stärken.

Auf Einladung des Österr. Vereines für rauhhaarige Vorstehhunde leisteten wir am 24. und 25. September mit den gewünschten Totsignalen unseren Beitrag zur gelungenen Jubiläums-Hundeprüfung rund um das Stift Göttweig bei.

Am 27. September begrüßten wir mit unseren Jagdhornklängen bei der "Nacht der Landwirtschaft" im Wiesbauer-Festzelt auf der Wiener Wies'n neben zahlreichen anderen Prominenten aus Politik und Wirtschaft die beiden Landesjägermeister von Wien und Niederösterreich, Norbert Walter, MAS und DI Josef Pröll anlässlich der Enthüllung des HALALI-Buches und des HALALI-Kalenders im Vorfeld zum Kinostart des gleichnamigen 3D-Filmes Anfang Dezember. 

 

 

Nach der Begrüßung hieß es "Aufbruch zur Jagd" am 8. Oktober bei der Hauptjagd in Strallegg. Nach einem schönen Jagdtag bei kühlem Herbstwetter durften wir beim Schein der Fackeln die beachtliche Strecke von 30 Rehen und einem schwerkranken Hasen verblasen. 

 

Am 20. Oktober fand im Dom zu St. Stephan die 16. Jägermesse des Vereines "Grünes Kreuz" statt. Auf dem Stephansplatz begrüßten wir die zahlreichen Meßbesucher mit unseren Jagdhornklängen und begleiteten sie nach der feierlichen Messe ins Curhaus zum gemütlichen Teil des Abends. Natürlich versuchten abermals selbst ernannte Tierschützer, die Veranstaltung mit Hassparolen gegen die Jagd, die jegliches Wissen um die Zusammenhänge in der Natur vermissen ließen, in gewohnter Weise zu stören, was ihnen unter polizeilicher Aufsicht gottlob nicht gelungen ist.

Auf Einladung der "Floridsdorfer Weidmänner" durften wir am 22. Oktober deren 70 Jahr-Feier im Vorstadtbeisl Selitsch mit unseren Jagdhörnern begleiten. Nach einem Konzert im Hof und der Umrahmung der offiziellen Feier im rustikal-gemütlichen Saal wurden die Gäste mit einem herrlichen Wildbuffet und den dazupassenden Getränken verwöhnt. Der Lustige Hermann und die Weltpartie strapazierten anschließend unsere Lachmuskeln bis gegen Mitternacht und sorgten für eine mehr als ausgelassene Stimmung. Wir danken dem Präsidenten, Herrn Stefan Schändlinger und seinem Vorstand sowie allen Mitgliedern des Vereines für die großzügigen Bewirtung und wünschen den "Floridsdorfer Weidmännern" auch weiterhin alles Gute und ein kräftiges Waidmanns- und Schützenheil bei ihren jagdlichen und schießsportlichen Aktivitäten!

Auf Einladung des Internationalen St. Hubertus-Ordens zu dessen 320 Jahr-Feier durften wir am 4. November beim Empfang des NÖ LJM DI Josef Pröll die zahlreichen Gäste aus Österreich und ganz Europa mit unseren Jagdhorn-klängen erfreuen, zur festlich-lockeren Stimmung beitragen und im Anschluss daran das herrliche Wildbuffet und die köstlichen Tropfen aus dem Hause Pröll sowie den aus dem 20. Stockwerk des Raiffeisenhauses atemberau-benden Ausblick auf den ersten Bezirk genießen.

Am 13. November begleiteten wir den alten Brauch des Heurigenbuschen-Verbrennens im Weingut Walter am Fuße des Bisamberges mit unseren Jagdhornklängen und brachten unserem Wiener Landesjägermeister und seinen zahlreichen Gästen einige passende Ständchen dar.

Föhn und Regen waren für unser Engagement beim Adventmarkt im Wiener Türkenschanzpark am 19. November kein Hindernis, die Besucher und die vielen Kinder mit unseren Märschen, Signalen und Adventliedern zu unterhalten. Der erste Punsch des heurigen Jahres zur Abwehr diverser Erkältungskrankheiten tat uns ziemlich gut!

In gemütlicher, familiärer Atmosphäre unterhielten wir am 26. November die zahlreichen Gäste des Adventmarktes in Waisenegg mit Märschen, Fanfaren, Spielstücken und Adventliedern, auch den Wortgottesdienst zur Segnung der Adventkränze begleiteten wir mit Auszügen aus der Thomasberger Hubertus-messe. Den abschließenden Perchtenlauf in mystischen Nebel-schwaden genossen wir ebenso wie die örtlichen Schmankerln aus Küche und Keller, wobei es uns besonders der Schilcherpunsch und das Hoamatbräu angetan hatten.

Am 27. November traten wir wieder beim Adventmarkt in Langenzersdorf auf und freuten uns sehr über den Beifall der dortigen Besucher. Nach getaner Arbeit ergötzten wir uns an Linseneintopf, Gulaschsuppe und natürlich am hervorragenden Punsch am Stand der Kiwanis.

Bei der heurigen Adventfeier am 30. November in Tonis Inselgrill würdigte unser Obmann Helmut Wasser die hervorragenden Leistungen aller Mitglieder, die unser würdiges und schönes Jubiläum im September mit ihrem unermüdlichen Einsatz durch viele Monate hindurch ermöglicht hatten. Naturgemäß liefen die Vorbereitungen zu dieser Veranstaltung nicht immer ganz friktionsfrei ab, die Adventfeier fand allerdings nach den versöhnlichen und verbindenden Worten des Obmannes wieder in der gewohnten Harmonie statt und endete erst in den frühen Morgenstunden...

Am 4. Dezember unterhielten wir die sehr zahlreich erschienenen Besucher des Adventmarktes im Türkenschanzpark mit unseren Repertoirestücken und Adventliedern und freuten uns wie immer über die vorweihnachtliche Begeisterung der Kinder.

Als Überraschung für den Jubilar spielten wir am 5. Dezember anlässlich der Feier seines 70. Geburtstages Herrn KR Herbert Bonka in seinem "Wirtshaus im Wienerwald" auf und brachten ihm und seinen zahlreichen Gästen die üblichen Signale, Fanfaren und Märsche zu Gehör. Wir wünschen dem Obmann des örtlichen Jagdausschusses auch auf diesem Wege alles Gute und ein kräftiges Waidmannsheil!

Am 6. Dezember hatten wir die traurige Pflicht, den kürzlich verstorbenen WK Alfred Schmidt auf dem Friedhof Ottakring auf seinem letzten Weg zu begleiten. Unsere Anteilnahme gehört seiner Gattin und allen Angehörigen. Waidmannsruh!

Im SeneCura Sozialzentrum Traiskirchen unterhielten wir am 14. Dezember beim internen Adventmarkt die Heimbewohner/innen von einem Balkon aus mit unseren Märschen, Fanfaren und Adventliedern. Viele der Zuhörerinnen in ihren Rollstühlen bekamen in Erinnerung an frühere, schönere Zeiten und vor Rührung feuchte Augen, wie uns Direktor Rab im Anschluss an unsere Darbietung bei einem ausgezeichneten, hausgemachten Punsch berichtete.

Am 16. Dezember musizierten wir wieder beim Punschstand des Kiwanis-Clubs Stockerau-Lenaustadt und trugen Signale, Märsche und Spielstücke aus unserem Repertoire vor. Besonders die mit den Ventilhörnern dargebotenen Weihnachtslieder fanden großen Anklang bei den zahlreichen Besuchern dieser Benefizveranstaltung, deren Einnahmen bedürftigen Familien zugute-kommen. Nach der Stärkung mit einem von unserem Obmann liebevoll hergestellten Schweinsbraten und köstlichem Schilcher-Glühwein ließen wir den Abend ausklingen.

Auf Einladung der Landwirtschaftskammer Österreich (LKÖ) durften wir am 22. Dezember deren interne Weihnachtsfeier im Goldfassl-Magazin der Ottakringer Brauerei mit unseren Jagdhornklängen begleiten und uns an dem köstlichen Buffet, den verschiedenen hauseigenen Biersorten und erlesenen Weinen erfreuen, nachdem die Herren Präsident Ing. Schultes und Generalsekretär Dipl. Ing. Josef Plank in ihren Reden unter anderem mehr-fach die guten Beziehungen zur Jägerei hervorgehoben hatten.

Diese Veranstaltung bildete einen würdigen Abschluss unseres ereignis-reichen Vereinsjahres und lässt uns nun die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel im Kreise unserer Familien so richtig genießen! 

 

Herzlichen Dank für alle Einladungen! 

 

Aktualisiert am 23. Dezember 2016