Nachrichten 2015: 

Bereits am Freitag, dem 9. Januar absolvierten wir unseren ersten Auftritt im noch jungen Jahr 2015. Ab 20 Uhr empfingen wir beim Steirerball in der Wiener Hofburg an der Feststiege mit unseren Jagdhornklängen die eintreffenden Gäste, darunter zahlreiche Prominenz aus Politik, Wirtschaft und Kultur. Nach der offiziellen, sehr stimmungsvollen Eröffnung musizierten wir am Beginn der Weinstraße und erfreuten uns an den überaus positiven Reaktionen seitens der nicht jagenden Ballbesucher und -besucherinnen. Auch im festlichen Zeremoniensaal lange nach Mitternacht ernteten wir während und nach unserer Darbietung herzlichen Beifall. 

Am 12. Januar wurden die ersten beiden Folgen der ORF-Serie "Vorstadtweiber" mit prominenter Besetzung ausgestrahlt. Laut Zeitungs-berichten wurde die Sendung von über 800.000 Personen gesehen. Die erste Folge der zehnteiligen Serie begann mit einer Begräbnisszene, bei der wir das Signal "Auf Wiedersehen" zu blasen hatten und welche durch die Festnahme einiger Teilnehmerinnen durch die Polizei ein abruptes Ende fand. Diese Sequenz wurde in Folge 10 am Montag, dem 9. März 2015 um 20.15 Uhr in ORFeins nochmals in voller Länge ausgestrahlt! 

An der Generalversammlung am 11. März im Vereinslokal nahm die Überwiegende Mehrheit der Mitglieder teil, nur einige wenige mussten ihr Fernbleiben aus beruflichen oder gesundheitlichen Gründen entschuldigen. Im Zuge des vereinsrechtlichen Procederes wurden die Vereinsleitung einstimmig neu gewählt und setzt sich diese nunmehr zusammen wie folgt:

Obmann: Helmut Wasser, Stellvertreter: Dr. Peter Lüftenegger, Hubert Krogger
Kassierin: Maria Breitschopf, Stellvertreterin: Renate Krogger
Schriftführer: Wilfried Schlögl, Stellvertreter: Harald Mayer
Hornmeister: Wilfried Schlögl, Stellvertreter: Harald Mayer
Brauchtumsreferentin/Archivarin: Maria Breitschopf
Stellvertreterinnen: DI Magdalena Höhne, Karin Hofer

Rechnungsprüferinnen: 1.: Edeltraud Mayer, 2.: Eva Jascha

Marketenderin: DI Magdalena Höhne

Weiters wurden folgende Mitglieder für Ihre Verdienste um den Verein bzw. das Jagdhornblasen geehrt und erhielten vom Obmann als Dank und Anerkennung eine entsprechende Urkunde und einen Blumengruß:


Ernestine Sandhofer 20 Jahre Mitgliedschaft und langjährige Kassierin
Maria Breitschopf 10 Jahre Mitgliedschaft und langjährige Kassierin
Gertraude Fasching 10 Jahre Mitgliedschaft
Hajnalka Lüftenegger 10 Jahre Mitgliedschaft und Marketenderin
DI Magdalena Höhne 20 Jahre Jagdhornbläserin
Christine Handschuh 10 Jahre Jagdhornbläserin
Karin Hofer 10 Jahre Jagdhornbläserin

Im Anschluss an die Ehrungen wurde WK Christian Schuckert vom Obmann feierlich zum Jagdhornbläser geschlagen, als ordentliches Mitglied in den Verein aufgenommen und herzlich willkommen geheißen. Den Abend ließen wir mit einem köstlichen, warmen Buffet und kühlen Getränken gemütlich ausklingen.

Unsere langjährige Marketenderin Hajnalka Lüftenegger-Linhart hat zu unserem Bedauern ihre Mitgliedschaft auf eigenen Wunsch beendet und wünschen wir ihr auf ihrem weiteren Lebensweg alles Gute! 

Am 20. März brachten wir auf Einladung des NÖLJV bei der JASPOWA in der Messe Wien unsere Repertoirestücke zu Gehör, welche wieder Gefallen bei den Besucherinnen und Besuchern gefunden haben. Die mit großem Beifall bedachte Hundevorführung umrahmten wir unter anderem mit dem Hunderuf und der Hundefanfare. 

Beim Seminar des NÖLJV im Schloss Zeillern am 21. und 22. März konnten wir unsere Kenntnisse auffrischen und erweitern und danken unserem Instruktor Dir. Hans Sponring für die launige und lehrreiche Präsentation seiner Vorstellungen! 

Am 9. April nahmen wir auf Einladung des Vereines "Steirer in Wien" an dessen Stammtisch in der Gösser Bierklinik teil und brachten nach einem würzigen Fiakergulasch und dem köstlichen steirischen Bier einige Signale und Spielstücke zu Gehör. Die anwesenden Steirerinnen und Steirer zeigten sich über unsere Darbietung erfreut und spendeten reichlichen Beifall. 

Im Namen der Jagdgesellschaft Kirchbach überreichte Jagdleiter Franz Wieshaider dem Obmann des Jagdausschusses, Herrn Herbert Bonka, ein zerwirktes Reh im Geschenkkorb als Dank für seine Tätigkeit in der abgelaufenen Periode. Gleichzeitig wurde ihm zur Wiederwahl gratuliert und wir durften diese Feier mit unseren Jagdhornklängen begleiten. Auch wir wünschen dem Betreiber des "Bonka - Das Wirtshaus im Wienerwald" ein kräftiges Waidmannsheil und danken der Jagdgesellschaft, der auch unser Obmann Helmut Wasser angehört, recht herzlich für die Einladung zum herrlichen Rindfleischessen und den dazupassenden Tropfen aus dem Keller! 

Beim Wiener Landesjägertag am 28. April in den Blumengärten der Stadt Wien in Hirschstetten sorgten wir gemeinsam mit den anderen Wiener Jagdhornbläsergruppen für die musikalische Umrahmung dieser Veran-staltung. Die Funktion des Wiener Landesjägermeisters wurde nach neun erfolgreichen Jahren von KR Günter Sallaberger an den neu gewählten Ing. Theodor Klais übergeben. Wir danken an dieser Stelle dem Alt-LJM für die Zusammenarbeit und wünschen dem neuen LJM ein kräftiges Waidmannsheil und alles Gute für seine künftige Tätigkeit! 

Am 3. Mai beging WK JL Franz Felber in Strallegg seinen 80. Geburtstag. Wir ließen es uns nicht nehmen, ihm zu diesem besonderen Anlass einige Ständchen zu blasen und einen mit kleinen "Jägermeistern" garnierten Blumenstrauß zu überreichen. Wir wünschen ihm auch an dieser Stelle alles Gute, Gesundheit und ein kräftiges Waidmannsheil für noch viele schöne jagdliche Erlebnisse! 

Am 1. Internationalen Jagdhornbläser-Wettbewerb am 30. Mai in Werfen-weng, Salzburg nahmen in der Leistungsgruppe A 51 Jagdhornbläsergruppen aus sechs Nationen und sieben Bundesländern teil. Wir erreichten mit einer ansprechenden Leistung einen Platz im Mittelfeld und das Leistungsabzeichen in Gold. Besonders freuen dürfen sich unsere vier Jungbläser/innen, die sich durch Fleiß, Ausdauer und Disziplin bereits beim ersten Antreten diese Auszeichnung redlich verdient haben! 

Am 6. Juni gaben einander WK Christian Krogger und seine liebe Frau Natascha in der Pfarrkirche zu Perchtoldsdorf das Jawort. Bei der an-schließenden Agape brachten wir den Frischvermählten, den zahlreichen Freunden und Gästen einige passende Ständchen dar. Wir wünschen dem jungen Ehepaar auch auf diesem Wege nochmals Glück und Segen sowie alles Gute auf dem gemeinsamen Lebensweg, verbunden mit einem herzlichen Waidmannsdank für die großzügige Einladung! 

Trotz der hochsommerlichen Hitze haben am Abend des 2. Juli wieder zahlreiche Gäste das Konzert "Jagdhorngruß an Wien" im Arkadenhof des Wiener Rathauses besucht. Nach der Begrüßung durch den neuen Wiener Landesjägermeister Dir. Ing. Theodor Klais und den Grußworten der Wiener Landtagspräsidentin Marianne Klicka sowie der Landeshornmeister von Salzburg, KR Josef Eder und Niederösterreich, Dipl. Ing. Josef Pröll führte LHMNÖ Johann Hayden in bewährter Art und Weise durch das bunte und anspruchsvolle Programm. Die Beiträge der Gruppen aus Wien, Niederösterreich und Salzburg sowie als Kontrast der Polizeimusik Wien wurden mit viel Beifall von der Zuhörerschaft belohnt. Auf Einladung der Landesjagdverbände Wien und Niederösterreich durften sich anschließend die Musikerinnen und Musiker am Buffet und den kühlen Getränken erfreuen - vielen Dank für diese Einladung!

Am 11. Juli machten wir uns bei idealen äußeren Bedingungen auf, die Leitha von Wimpassing bis Seibersdorf mit dem Kanu zu bezwingen. Unter der kundigen Führung von WK Ing. Roland Mayer und seinem Freund Andi ist uns dieses in vielerlei Hinsicht feuchtfröhliche Vorhaben auch einigermaßen gelungen. Jedenfalls haben wir dieses teils schwierige, aber lustige Abenteuer in der paradiesischen Natur-landschaft der Leithaauen sehr genossen, besonders das mittägliche Picknick auf einer Sandbank und den abendlichen Ausklang beim Heurigen Züger in Leithaprodersdorf. Im Garten der Familie Mayer haben wir für unsere Jungjäger Edeltraud und Roland die ersten erlegten Stücke mit "Sau tot" und "Reh tot" geehrt und natürlich auch totgetrunken, wie es sich nach alter Tradition gehört. Auch an dieser Stelle nochmals ein kräftiges Waidmannsheil und vielen Dank der Familie Mayer für die perfekte Organisation! 

Bei brütender Hitze begleiteten wir zusammen mit Abordnungen der anderen Wiener Jagdhornbläsergruppen am 17. Juli den Mitbegründer und Ehren-hornmeister der "Jagdmusik Leopold Figl", Franz Zeiss, auf dem Friedhof Untersiebenbrunn auf seinem letzten Weg. Unsere Anteilnahme gebührt seiner Witwe, die ihn aufopferungsvoll gepflegt hatte und seinen Angehörigen. Waidmannsruh!

Am 24. Juli hatten wir die traurige Aufgabe, dem kürzlich mitten aus dem Leben gerissenen, leidenschaftlichen Waidkameraden Ing. Leopold Karl Vyhlidal auf dem Friedhof Wien-Hernals mit unseren Jagdhornklängen die letzte Ehre zu erweisen. Unser Mitgefühl gehört der tapferen Witwe und den beiden Töchtern, deren ältere eine sehr ergreifende und berührende Grabrede gehalten hat. Waidmannsruh!

Bei strahlend schönem Sommerwetter führte WK Dipl. Ing. Thomas Leitner am 1. August unser Mitglied Dipl. Ing. Magdalena Leitner zum Traualtar in der herrlichen Barockkirche auf dem Weizberg in der Steiermark. Wir durften den Frischvermählten und den zahlreichen Gästen nach der feierlichen Trauungszeremonie bei der Agape und bei der anschließenden Tafel einige Gustostücke aus unserem Repertoire darbieten. Wir alle wünschen Tom und Maggie auch an dieser Stelle nochmals alles Liebe und Gute, Gesundheit, Glück, Gottes Segen und ein kräftiges Waidmannsheil auf ihrem weiteren, gemeinsamen Lebensweg!

Am 3. August mussten wir mit unseren Jagdhornklängen auf dem Wiener Zentralfriedhof Abschied von WK RA Dr. Norbert Pirker nehmen, der uns nach längerer, schwerer Krankheit in die Ewigen Jagdgründe vorausgegangen ist. Unsere Anteilnahme gehört der Witwe und den Angehörigen. Waidmannsruh!

Auf Einladung des Jagdvereines Loidesthal brachten wir beim dortigen Jägerheurigen am 29. August bei herrlichem Spätsommerwetter und bei klar sichtbarem Vollmond unsere Repertoirestücke zum Vortrag und die zahlreich erschienenen Besucher aus nah und fern zollten unserer Darbietung herzlichen Beifall. Die köstlichen Wildspezialitäten, die süßen Verführungen und die edlen Tropfen des Weingutes Schuckert trugen zum Gelingen des des lauen Abends entscheidend bei und so freuten sich alle Jägerinnen und Jäger wie auch die nichtjagenden Gäste über diese liebevoll organisierte Veranstaltung!

Am 12. September durften wir auf Einladung des Herrn BJM Ing. Leopold Andrä beim 6. Stammers
dorfer Jägertreffen bei herrlichen spätsommer-lichen Bedingungen die ganztägige Veran-staltung und die abendliche Jägerandacht mit unseren Jagdhörnern begleiten. Unser frisch-gebackener Jungjäger Wolfgang Engl und Sepp Willegger belegten im Gesamtklassement gute Plätze im Spitzenfeld und erhielten dafür schöne Preise. Bei der Verlosung des Hauptpreises, einer Browning 30.06 mit Swarovski-ZF, ging unsere überglückliche Maria Breitschopf als Siegerin hervor. Wir gratulieren unseren drei Mitgliedern mit einem herzlichen und kräftigen Waidmannsheil! 

Bei der Eustachiusfeier des WLJV am 18. September bei der altehrwürdigen Nikolaikapelle im Lainzer Tiergarten brachten wir bei herrlichen spätsommerlichen Bedingungen und gutem Besuch die Thomasberger Hubertusmesse von Prof. Mag. Anton O. Sollfelner zur Aufführung. Das abwechslungsreiche Vorprogramm gestaltete die Jagdmusik Leopold Figl. Den lauen Abend ließen wir im Restaurant Prilisauer gemütlich ausklingen.

Auch bei der Jägerfeldmesse vor der Kapelle mit dem seit 1766 bestehenden Hirschenbild in Klausen-Leopoldsdorf, die wir am 20. September bereits zum 15. Mal jagdmusikalisch gestalten durften, meinte es der Wettergott gut und ließ zeitweise die Herbstsonne hervorblinzeln. Die örtliche Jägerschaft erfreute bei der anschließenden Agape die zahlreichen Besucherinnen und Besucher in familiärer und gemütlicher Atmosphäre mit Schwarzwildwürsten, frischem Sturm und köstlichen, hausgemachten Mehlspeisen.

Am 25. September nahmen wir mit unseren Jagdhornklängen auf dem Wiener Zentralfriedhof Abschied von WK Hermann Elsner, der uns nach einem ausgefüllten Jägerleben für immer verlassen hat. Unsere Anteilnahme gehört der Witwe und seinen Angehörigen. Waidmannsruh!

Auf Einladung unseres Freundes Hubert Krogger nahmen wir am 26. September an der schon traditionellen, revierübergreifenden Entenjagd in Waisenegg/Strallegg/Birkfeld teil und begleiteten den wunderschönen Jagdtag mit unseren Jagdhornklängen. Nach dem mittäglichen Schüsseltrieb verbliesen wir die bunte Strecke (13 Stockenten, 5 Krickenten und eine Reiherente) mit dem Signal "Flugwild tot", zwei Jungjäger und unsere Frau DI Maggie Höhne wurden vom Jagdherrn feierlich zu Entenjägern geschlagen.  

Am 10. Oktober durften wir auf Einladung der Jagdgesellschaft Strallegg wieder an der heurigen Hauptjagd teilnehmen, den trotz Nebel und Nieselregen wunderschönen Jagdtag mit unseren Jagdhörnern begleiten und am Abend beim Schein der Fackeln die wieder beachtliche Strecke verblasen. Beim abendlichen Schüsseltrieb und gemütlichen Ausklang ließen wir unseren erfolgreichen Fuchsjäger Hubert Krogger mit einem kräftigen Waidmannsheil hochleben!

Den heurigen Reigen unserer Auftritte in der Vorweihnachtszeit eröffneten wir am 28. November mit dem erstmaligen Auftritt im sehr stimmungsvollen und gut besuchten Adventdorf im Gutshof des Stiftes Schotten in Wien-Breitenlee. Nach der gelungenen Darbietung labten wir uns mit frisch zubereitetem Blunzengröstl und heißem Punsch und genossen so die fröhliche Stimmung des ersten Advent-Wochenendes.  

Am 29. November brachten wir bei den Adventmärkten im Wiener Türkenschanzpark und anschließend in Langenzersdorf bei heftigem Wind und ein paar Regentropfen Musikstücke und Weihnachtslieder aus unserem mittlerweile recht umfangreichen Repertoire zu Gehör und freuten uns über den Beifall der zahlreichen Besucher, wobei sich besonders die vielen Kinder an unsereren Jagdhornklängen sehr interessiert zeigten.  

Auf Einladung der dortigen Singgemeinschaft nahmen wir neben dem höchst engagierten Chor, den hervorragenden Solisten und der Notengaudi am 12. Dezember mit großem Erfolg am Adventkonzert in der wunderschönen Pfarrkirche zu Wimpassing an der Leitha teil und freuten uns über den lautstarken Beifall der Kirchenbesucher.

Am 13. Dezember traten wir in schon liebgewordener Tradition auf dem Währinger Adventmarkt im Türkenschanzpark auf; auch dort wurden unsere Darbietungen von den zahlreichen Besuchern wieder heftig akklamiert und wir danken dem Veranstalter, Herrn Peter Roman, für die tolle Bewirtung nach getaner Arbeit!

Auf Einladung des Geschäftsführers der Firma K&K Jagd Gmbh, Herrn Philipp Kaufmann, umrahmten wir die Präsentation seiner neuen Firma im Beisein von Funktionären der Wiener Wirtschaftskammer und zahlreichen Gästen mit unseren Jagdhornklängen. Auch hier bedanken wir uns recht herzlich beim Veranstalter für die Sorge um unser leibliches Wohl mit Produkten vom Wild aus eigener Erzeugung und den köstlichen, der Vorweihnachtszeit angepassten Getränken.

Bei der heurigen Adventfeier am 16. Dezember im Heurigenrestaurant "Beim Hannes" nahmen wir WK Ing. Alexander Brauneis nach einer längeren Auszeit wieder als ordentliches Mitglied in unseren Verein auf. Mit den Signalen "Gams tot", Reh tot", Fuchs tot" und "Hase tot" ehrten wir die von einigen unserer Mitglieder kürzlich erlegten Stücke. Unser Obmann Helmut Wasser durfte auch unseren Ehrenobmann Ing. Kurt Triulzi mit Gattin und Tochter sowie unseren Altobmann Mag. Ortwin G. Wiesinger begrüßen. Das zu Ende gehende, wieder sehr erfolgreiche Vereinsjahr ließen wir mit einem reichhaltigen Buffet und edlen Tropfen aus dem Weinviertel in gemütlicher Atmosphäre ausklingen. 

Am 19. Dezember musizierten wir wieder beim Punschstand des Kiwanis-Clubs Stockerau-Lenaustadt und trugen Signale, Märsche und Spielstücke aus unserem Repertoire vor. Besonders die mit sieben Pleß- und Parforce-Ventilhörnern dargebotenen Weihnachtslieder fanden großen Anklang bei den vielen Besuchern dieser Benefizveranstaltung, deren Einnahmen bedürftigen Familien zugutekommen. Nach der Stärkung mit einem scharfen Chili con carne und köstlichem Schilcher-Glühwein verabschiedeten wir uns in die Weihnachtsferien.

 

Herzlichen Waidmannsdank für alle Einladungen!

 

Aktualisiert am 21. Dezember 2015